Draußen blühen Kinder richtig auf. Sie sind noch unvoreingenommen. Es gibt für sie kein gutes oder schlechtes Wetter. Es gibt höchstens Wetter. Wichtiger ist die Unterscheidung “drinnen” oder “draußen”. Der natürliche Drang geht nach draußen. Zum Glück! Dort findet das wahre Leben statt. Die Natur steht Kindern ohne Bewertung und Erwartung gegenüber. Sie ist einfach da. Immer. Und bereit zur Interaktion. Bereit ihre uralten Lehren zu vermitteln und Kindern (und Erwachsenen) ein Spiegel zu sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *